Förderung Sachsen-Anhalt

Jetzt bis zu 5.000€ erhalten

Photovoltaik Förderung für Sachsen-Anhalt 2019

Sachsen-Anhalt hat im Hinblick auf die Erneuerbaren Energien seit mehreren Jahren einen konstanten Anteil an Solarenergie. Er betrug in den letzten Jahren mindestens 14 Prozent. Mit Stromspeichern können Privatleute und Unternehmen den selbst generierten Strom flexibel selbst nutzen. Das Bundesland hat 2019 nun eine Speicherförderung ins Leben gerufen. Mit der Photovoltaik Förderung Sachsen-Anhalt ist unter bestimmten Voraussetzungen die Anschaffung und Installation eines Photovoltaik-Speichers bis zu 30 Kilowatt Peak förderungsfähig.

 

Photovoltaik Förderung Sachsen-Anhalt im Überblick

Die Grundlage der Photovoltaik Förderung Sachsen-Anhalt ist die Richtlinie des Speicherförderprogramms vom 25.09.2019. Zielsetzung ist die Gewährung von Investitionsanreizen zur Einrichtung von Photovoltaik-Stromspeichern. Die Förderung kann erfolgen, wenn die Installation des Stromspeichers in Kombination mit einer neuen Photovoltaikanlage erfolgt. Die Förderung gilt für Privatpersonen sowie für Unternehmen und Mieterstromprojekte.

Die Zuwendung erfolgt in Höhe von maximal 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Ihr Maximum beträgt 5.000 Euro pro Projekt. Eine Ergänzung ist der Förderzuschuss für die Installation eines Ladepunkts für Elektrofahrzeuge. Bei einer Ladeleistung von mindestens 3,7 Kilowatt gewährt das Land einen Einmal-Bonus von bis zu 1.000 Euro.

 

Voraussetzungen der Förderung in Sachsen-Anhalt

Das Bundesland gewährt die Fördermittel für das Speichersystem nur in Kombination mit der Inbetriebnahme einer neuen Photovoltaikanlage. Alternativ ist es auch möglich, die Leistung der bestehenden Anlage mindestens zu verdoppeln, um Anspruch auf die Förderung zu haben. Hierbei ist aber zu berücksichtigen, dass die Photovoltaikanlage selbst nicht Gegenstand des Förderprogramms ist.

Weitere Voraussetzungen für die Photovoltaik Förderung in Sachsen-Anhalt sind:

  • Nutzbare Kapazität des Speichers von mindestens 2 Kilowattstunden
  • Betrieb der Anlage mit einer Höchstleistung von maximal 30 Kilowatt Peak (100 Kilowatt Peak im Mieterstrommodell)
  • Nennleistung der neuen PV-Anlage steht zur Speicher-Kapazität im Verhältnis von mindestens 1,2 Kilowatt Peak pro Kilowattstunde
  • Netzeinspeisung der Anlage von maximal 50 Prozent der Nennleistung
  • Autarkiegrad von nachweislich mindestens 50 Prozent
  • Errichtung von Speicher und PV-Anlage im Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Antragstellung vor dem Beginn der Errichtung

Vorteile der RCT Power Speichersysteme

Unsere RCT Power Systeme bieten eine durchdachte Energie-Speicherlösung. Die verwendete LiFePO4-Batterie ist eine sichere und umweltfreundliche Option. RCT Power Speichersysteme überzeugen mit einem hohen Wirkungsgrad und bieten 6 Kilowatt Lade- und Entladeleistung. Die Speichersysteme verfügen über mehrere integrierte Netzdienstleistungs-Funktionen. Die Kühlung kommt ohne Lüfter aus und erfolgt geräuschlos. Eine zusätzliche Option ist die Ersatzstromversorgung. Das zurückhaltende und platzsparende Design rundet die Vorteile unserer Speichersysteme ab. Dank des prognosebasierten Ladeverfahrens können die Abregelungsverluste (50% Einspeisung) auf ein Minimum reduziert werden. 



Wo kann die Photovoltaik Förderung Sachsen-Anhalt beantragt werden?

Interessierte können Ihre Anträge für die Photovoltaik Förderung Sachsen-Anhalt an das Landesverwaltungsamt des Bundeslandes stellen:

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Str. 2
06112 Halle (Saale)

Copyright 2019 RCT-Power
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.